Die Junioren der Vipers haben im letzten Saisonspiel eine 4:10-Niederlage gegen die Langenfeld Devils hinnehmen müssen. Im Schlussklassement der 2. Liga West belegten die Spieler von Trainer Patrick Deck den sechsten Platz, Langenfeld landete auf Position zwei mit einem Punkt Rückstand auf Meister Hilden Flames.

Ein schwaches Schlussdrittel führte zur 5:7-Niederlage der Vipers-Junioren bei den Commanders Velbert. Nach zwei Spielabschnitten hatten die Schützlinge von Trainer Patrick Deck noch mit 4:2 geführt. Doch dann ließen die Kräfte und die Konzentration der nur mit neun Feldspieler angetretenen Gäste nach. Jeweils zweifache Torschützen waren Thorben Loddenkemper und Kapitän Tobias Fels.

Erlösender Dreier für die Vipers-Junioren: Nach einigen Wochen der Misserfolge konnten die Spieler von Trainer Patrick Deck wieder ein Erfolgserlebnis feiern. Gegen den Crefelder SC gelang in der 2. Liga West ein 11:3-Sieg, vierfacher Torschütze für die Vipers war Janik Kretzler.

Mangelnde Chancenauswertung führte am Samstag zur Niederlage der Junioren der Vipers in der 2. Liga West beim SHC Essen Rockets. Die Spieler von Trainer Patrick Deck verloren nach verteiltem Spielverlauf mit 3:6, den Ausschlag gab das letzte Drittel, das die Gastgeber mit 2:0 für sich entschieden. Dreifacher Torschütze der Pulheimer war Goalgetter Janik Kretzler. Als Passgeber zu Toren zeichneten sich Thorben Loddenkemper und Kapitän Tobias Fels aus.

Ohne Chance waren die Vipers-Junioren im ersten Spiel nach der Sommerpause im Heimspiel gegen CSL Detmold. Die Gäste behielten souverän mit 15:4 die Oberhand gegen die Hausherren, die stark ersatzgeschwächt angetreten waren. Jens-Peter Rechmann, Marius Drobnica, Marlon Friedel und Janik Kretzler trafen für die Vipers-Junioren, die nur im ersten Drittel (1:2) das Spiel offen gestalten konnten.