Sechs-Punkte-Wochenende für die Schüler I der Vipers an diesem Wochenende: Bei den Langenfeld Devils gewannen die Spieler von Trainer Ralf Römer am Sonntag mit 5:1 und festigten damit den zweiten Tabellenplatz hinter dem Miners Oberhausen, die zum sechsten Sieg im sechsten Spiel kamen und die Spitze inne haben. Felix Pepping (3) zeichnete sich als dreifacher Torschütze bei den Devils aus.

Außerdem trafen für die Römer-Mannschaft René Röntgen und Felix Stuhrmann zum souveränen Auswärtssieg in Langenfeld. Ebenfalls Scorerpunkte als Passgeber zu Toren sammelten Emlio Karwath, Mattes Grimm, Pepping und Kapitän Victor Karwath (2). „Wir hatten eine dünne Personaldecke und noch einige Bambini-Spieler dabei, deshalb bin ich mit dem Auftreten des Teams mehr als zufrieden“, sagte Coach Römer.

Mit neun Punkten belegen die Vipers-Schüler I den zweiten Platz hinter Oberhausen. In den letzten Spielen wurde durch die Bank gepunktet. Am Samstag hatte es ein 14:5 beim HC Köln-West Rheinos gegeben.