Mit einem guten Vierten Platz in der Endabrechnung, haben die Vipers-Schüler das Turnier beim „Flames Cup“ am 03.02. in Hilden abgeschlossen.

Nachdem das Pulheimer Team die 3er Gruppe mit einer 1:4 Niederlage gegen die Gastgeber aus Hilden und einem souverän herausgespielten 4:1 Sieg gegen die Rams aus Düsseldorf als guter Zweiter abgeschlossen hatte, ging es im Halbfinale gegen die favorisierten Krefelder.

Hier zeigte es sich von Anfang an, dass die erste Mannschaft von SC Crefeld nicht zu Unrecht der spätere (ungeschlagene) Turniersieger (zum dritten Mal in Folge!) sein sollte, sondern auch als Erstligist eine Spielklasse höher gesetzt ist. Trotz einer 1:9 Niederlage, hielten die Vipers-Schüler aber wacker mit und zogen sich - auch im Vergleich zu den anderen Teams - mehr als achtbar aus der Affäre! Hätten unsere Jungs und Mädels die taktischen Vorgaben von Trainer Ralf Römer etwas konsequenter umgesetzt, wäre der eine oder andere Treffer sogar noch möglich gewesen.

Im letzten Match gegen die Mendener Mambas spielte die Vipers-Truppe weiter gut auf, aber auch hier zeigten sich noch zu viele Abstimmungsprobleme im Stellungs- und Passspiel, so dass die Sauerländer bereits nach den ersten vier Minuten mit 3:0 in Führung lagen. Dieser frühe und unerwartet deutliche Rückstand ließ das Spiel der Vipers mehr und mehr auseinander brechen, so dass am Ende leider eine deutliche 0:5 Niederlage zu Buche stand.

Dennoch überwog im Team schon kurz nach dem Spiel die Freude über den vierten Platz in der Gesamtwertung auf den Spieler und Betreuer zu Recht stolz sein können! Die insgesamt positive Leistung unserer Mannschaft zeigt, dass zwar noch an der einen oder anderen spielerischen und taktischen Vorgabe gearbeitet werden muss, aber die Entwicklung im Team eindeutig nach oben zeigt.