Großer Erfolg für die Bambini der Vipers und Trainerin Pia Graziani. Im letzten Endrundenspiel der Bambini-Liga, Staffel 3, gewannen die Pulheimer gegen die Commanders Velbert mit 19:1 und verteidigten damit Platz eins vor den Hilden Flames erfolgreich. Die Vipers haben nach acht Spieltagen 21 Zähler auf dem Konto.

 

Kapitän Emilio Karwath war als sechsfacher Torschütze der treffsicherste Spieler der Vipers, viermal war Bastian Graw erfolgreich. Außerdem trafen Julian Klütsch (3), Adrian Röntgen (2), Miro Manheller (2), Fynn Plath und Leonie Thomas. Pässe zu Toren lieferten noch Thomas (4), Klütsch (3), Emilio Karwath (2), Manheller, Graw und Röntgen.

Die Vipers wurde gegen Velbert von Drittel zu Drittel überlegener. Nach dem ersten Spielabschnitt stand es 3:0 für die Gastgeber. Nach dem zweiten Drittel erhöhten die Hausherren auf 9:0, und im letzten Spielabschnitt schraubten die Vipers das Ergebnis dank eines 10:1 auf den 19:1-Endstand.