Die Jugend der Vipers hat sich in der 2. Liga West Gruppe B auf den dritten Tabellenplatz verbessert. Bei den Hilden Flames gewannen die Spieler von Trainer Patrick Deck verdient mit 4:2 und machten zwei Plätze gut. Mit 23 Punkten verdrängten die Vipers die Miners Oberhausen und die Crash Eagles Kaarst. Ein toller Erfolg für die Pulheimer.

Die Vipers-Jugend hat einen wahren Thriller im Penaltyschießen für sich entschieden. Im Auswärtsspiel bei den Düsseldorf Rams siegten die Spieler von Trainer Patrick Deck mit 5:4, wobei Kapitän Leon Di Termini das entscheidende Tor im Shootout erzielte. Es war der siebte Vipers-Erfolg im 13. Saisonspiel der 2. Liga West Gruppe B. Die Pulheimer belegen mit 20 Punkten Platz fünf und haben noch gute Chancen auf Platz drei.

Die Jugend der Vipers musste eine überraschende Heimniederlage hinnehmen. Gegen die Hilden Flames gab es in der Halle am Nordring ein 2:5. Die Mannschaft von Trainer Patrick Deck belegt damit den fünften Platz in der 2. Liga West Gruppe B mit fünf Siegen und sechs Niederlagen. Für die Flames war es erst der dritte Saisonsieg, sie sind auf Platz sieben in der Liga-Tabelle positioniert.

Ein solcher Erfolg gibt der Vipers-Jugend weiteren Auftrieb: Im Heimspiel gegen den Tabellendritten Crash Eagles Kaarst gelang im letzten Spiel vor den Sommerferien ein 6:2-Erfolg, der auch in dieser Höhe verdient war. Die Mannschaft von Trainer Patrick Deck heimste damit den sechsten Saisonsieg ein und belegt in der 2. Liga West Gruppe B den fünften Tabellenplatz.

Klasse Leistung der Vipers-Jugend: Gegen den Crefelder SC gelang zu Hause ein 11:1-Sieg. Die Pulheimer zeigten eine mannschaftlich geschlossene Leistung und beherrschten den Gegner fast nach Belieben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok