Glänzender Saisonabschluss für die Jugend der Pulheim Vipers: Beim Turnier in Velbert belegten die Vipers den zweiten Platz hinter Gastgeber Commanders Velbert und vor den Samurai Iserlohn. Alle drei Teams wiesen jeweils drei Punkte und die dieselbe Tordifferenz auf. So gaben die mehr erzielten Tore den Ausschlag für den Turniersieg. Die Vipers verkauften sich in Velbert glänzend, immerhin sind die Samurai aus Iserlohn Meister der 2. Liga Gruppe A.

Der Tabellenführer der 2. Jugendliga West Gruppe B erwies sich für die Pulheim Vipers als zu stark: Die Mannschaft von Trainer Patrick Deck unterlag beim Spitzenreiter Hilden Flames 2:8. Für die Vipers trafen Niklas Grivalet und Janik Kretzler. Marlon Friedel bekam noch einen Scorerpunkt für eien Vorlage zum zweiten Vipers-Treffer gutgeschrieben. Mit 13 Punkten belegen die Vipers im Schlussklassement den sechsten Platz.

Die Jugend der Pulheim Vipers hat einen Rückschlag im Kampf der Verfolger der 2. Liga West Gruppe B hinnehmen müssen. Im Heimspiel in der Halle am Nordring gegen den Crefelder SC gab es ein 2:6. Beide Treffer der Vipers erzielte Thorben Loddenkemper.

Keine Chance besaß die stark ersatzgeschwächt angetretene Jugend der Pulheim Vipers im Meisterschaftsspiel der 2. Liga West Gruppe B bei den Oberhausen Miners. Die Pulheimer, die auf ihre Eishockey-Spieler in diesem Match verzichten mussten, verloren 1:5. In der Tabelle rangieren Vipers aber immer noch deutlich vor der Mannschaft aus dem Revier.

Das Glück war den Teams der Pulheim Vipers an diesem Wochenende nicht hold: Einen Tag nach dem 5:6 der Schüler in der 2. Liga Gruppe C im Derby gegen den HC Köln-West im Penaltyschießen unterlag auch die Jugend im Shootout gegen die Crash Eagles Kaarst in der 2. Liga West Gruppe B mit 4:5. Beide Teams erhielten jedoch für das Unentschieden nach regulärer Spielzeit noch einen Punkt gutgeschrieben.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok