Eine Galavorstellung lieferte Louis Schmidt beim 11:4-Saisonauftaktsieg der Junioren der Pulheim Vipers bei den Bockumer Bulldogs in Krefeld ab. Der Angreifer schoss sechs Treffer und war damit der Wegbereiter für den klaren Erfolg in der Seidenstadt. Jannik Römer, Nikolai Brentano, Gregor Senk, Baris Tuncel und Leon Weber erzielten die weiteren Vipers-Treffer. Als Vorlagengeber zeichneten sich Tobias Deck, Weber und Senk aus.

Die Entscheidung im Spiel erzwangen die Vipers bereits im ersten Drittel. Mit vier Toren in der 19. und 20. Minute wurde den Bulldogs der Zahn gezogen und der Vorsprung nach 20 Minuten auf 7:2 ausgebaut. Danach hatten die Pulheimer das Spiel weitgehend im Griff und ließen nichts mehr anbrennen. Bei den Krefeldern herrschte Frust. Ausdruck war die Gelb-Rote Karte für Niklas Fusten (46.). Die Vipers von Trainer Ralf Römer deuteten an, dass sie in dieser Saison eine gute Rolle in der 2. Liga spielen wollen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok