Die Junioren der Vipers haben im letzten Saisonspiel eine 4:10-Niederlage gegen die Langenfeld Devils hinnehmen müssen. Im Schlussklassement der 2. Liga West belegten die Spieler von Trainer Patrick Deck den sechsten Platz, Langenfeld landete auf Position zwei mit einem Punkt Rückstand auf Meister Hilden Flames.

Malte Boettcher, Luca Jung, Thorben Loddenkemper und Leon Di Termini erzielten die Treffer für die Vipers, die schon im ersten Drittel (2:5) deutlich auf die Verliererstraße gerieten. Weitere Scorerpunkte sammelten als Vorlagengeber Di Termini, Marlon Friedel und Loddenkemper.

In der Meisterschaft holten die Vipers in den 18 Saisonspielen acht Siege, darunter sieben in der regulären Spielzeit und einen Erfolg im Penaltyschießen. Die Pulheimer litten in dieser Spielzeit unter den fehlenden Trainingszeiten über weite Strecken der Saison. 2018 wird der Kader durch zahlreichen Spieler aus der Meistermannschaft der Jugend verstärkt, mal sehen, wie sich die Vipers-Junioren im kommenden Jahr in der 2. Liga schlagen wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok