Beim Ligastart auswärts bei den Monheim Skunks I, geht die 2. Schülermannschaft der Vipers zwar mit 1:6 vom Platz, zeigte aber eine kämpferische und engagierte Leistung.
Nachdem Pulheim nach ca. 3 Minuten unglücklich in Rückstand geraten ist, sorgte eine aufmerksame Abwehr und immer wieder Torwart Marczak mit tollen Paraden und Reflexen dafür, dass erst zur 11. Minute noch ein Gegentreffer vom favorisierten Gastgeber erzielt wurde. Mit 0:2 ging es dann auch in die Pause.

Im zweiten Drittel waren die Aufteilung und das Positionsspiel der Vipers-Schüler weniger stimmig und so ging dieser Spielabschnitt mit 0:3 verloren.

Aber der deutliche Rückstand konnte die Mannschaft von Trainer Di Termini nicht schocken. Im Gegenteil, im letzten Spielabschnitt wurde wieder wesentlich konzentrierter und mit mehr Einsatz gespielt und es gab durchaus Chancen, zu verkürzen.

Und so kassierten die Vipers nur noch einen weiteren Gegentreffer bevor kurz vor Schluss Kapitän Bastian Graw noch den Ehrentreffer zum Endstand von 1:6 erzielte. Somit war zumindest das letzte Drittel mit 1:1 Toren ausgeglichen und die junge, mit vielen unerfahrenen Spielern noch im Aufbau befindliche Mannschaft, kann zu Recht stolz sein auf das erste Ligaspiel der neuen Saison.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok