Die erste Schülermannschaft der Pulheim Vipers hat nach durchaus hoffnungsvollem Start und einem konzentriertem Auftritt eine doch noch hohe Niederlage mit 3:13 Toren in Hilden hinnehmen müssen.
Das stark ersatzgeschwächte und durch Spieler der 2. Mannschaft verstärkte Team, begann sehr zielorientiert und souverän und schaffte es sogar in der Anfangsphase mit 1:0 in Führung zu gehen. Doch die Gastgeber ließen sich dadurch in keiner Weise aus dem Konzept bringen und schafften bis zur ersten Pause den kurzzeitigen Rückstand in ein 3:1 aus Hildener Sicht zu drehen.

Die Gegentreffer brachten die Vipers-Schüler dann so aus dem Konzept, dass Hilden ohne allzu große Gegenwehr bis Mitte des dritten Drittels bis auf 12:1 davon ziehen konnte. Erst in der Schlussphase stemmte sich Pulheim dann doch noch ein wenig gegen die schon besiegelte Niederlage und konnte noch auf 3:12 verkürzen, bevor Hilden dann noch zum Endstand von 13:3 einlochte.

Die Tore für Pulheim schossen Wingen (2) und Klütsch.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok