Mit einem knappen, aber verdienten 7:6-Heimsieg gegen die Hilden Flames sichert sich die Bambini-Mannschaft der Pulheim Vipers den ersten Tabellenplatz der Bambiniliga Endrunde 3. Mit dem 5. Sieg im 5. Spiel können die Vipers nicht mehr vom ersten Platz verdrängt werden.

Dabei startete das Team unter Leitung des Ersatztrainers Andy Bryan furios: nach Toren von Kapitän Paul Zimmermann (2), Sam Fabian und Lennox Oeffner durch Zuspiele von Adrian Röntgen, Moritz Zimmermann und Luis Neuen stand es bereits 4:0 nach dem ersten Drittel.

Auch das 2. Drittel schien ein klare Angelegenheit für die Vipers zu werden, konnte der Pulheimer Anhang sogar das 5:0 von Elias Schumann nach Assist von Röntgen bejubeln.

Doch die Hildener kämpften sich mit zwei Anschlusstoren heran. In dieser Phase suchte der Coach Andy Bryan mit ausgeklügelten Wechsel-Rochaden innerhalb der Blöcke nach der schnellen Entscheidung. Mit dem 6:2 durch Lennox Oeffner nach Vorarbeit von Moritz Zimmermann wurde es jedoch im letzten Drittel noch einmal spannend.

Das Hildener Team hatte die Umstellungen für sich genutzt und konnte bis zum 6:4 aufholen. Selbst das 7:4 durch Kapitän Zimmermann sollte nicht die Vorentscheidung sein. Die Flames entfachten noch einmal ein Feuerwerk, das zum Glück mit ihrem 6. Tor in der vorletzten Spielminute endete. Durch zahlreiche Paraden des Goalies Tim Bienert und zahlreiche Rettungsaktionen der Abwehrspieler konnte der 5. Sieg im 5. Spiel unter Dach und Fach gebracht werden.

Das letzte Endunden-Spiel findet am 6. Oktober in Iserlohn statt. Für viele Spieler wird es das letzte Bambini-Pflichtspiel sein, weil sie in der kommenden Spielzeit in die höhere Altersklasse wechseln. Dann gilt es wiederum, eine schlagkräftige Bambini-Truppe aufzubauen. Dies ist in dieser Saison 2018 vollauf geglückt.

Paul Zimmermann (3 Tore/ 0 Assists), Lennox Oeffner (2/0), Moritz Zimmermann (0/2), Adrian Röntgen (0/2), Sam Fabian (1/0), Luis Neuen (0/1)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok